Arepas mit Hähnchen und Avocadosalat

Home/Partyrezepte, Sandwich/Arepas mit Hähnchen und Avocadosalat

Arepas mit Hähnchen und Avocadosalat

Arepas mit Avocado und HähnchenHabt ihr eigentlich mitbekommen wie „in“ Avocados dieses Jahr geworden sind? Egal wo man hinguckt, fast überlall ist sie. Ich habe sie hier in enen Avocadosalat mit Hähnchen gebracht. Das ist so rchtig südamerikaisch. Im großen und Ganzen ist das Ganze wie ein Mix aus Guacamole und Hähnchen. Die Kombination hatte ich ja auch schon mal in Form von Hähnchenbrust mit Guacamole gefüllt auf dem Grill für euch zubereitet.

Arepas mit Avocadosalat

Arepas mit Avocadosalt und HähnchenKennt ihr Arepas? Arepas sind kleine südamerikanische Maisfladen, die man vorwiegend in Kolumbien und Venezuela zu sich nimmt. In der Zubereitung sind sie super einfach. Man muss einfach Maismehl mit Wasser und ein wenig Öl vermengen und gart diese dann durch. Dazu nimmt man klassischerweise vorgekochtes Maismehl. Wenn man ein solches Mehl hat, kann man die Arepas komplett mit meiner Mehlmenge zubereiten. Ich komme allerdings eher leichter an normales Maismehl. Das hat den Nachteil, dass es nicht so gut klebt.

Arepa gefüllt mit Haehnchen-AvocadosalatSolche Fladen sind lecker und einfach zuzubereiten. Dazu mache ich dann noch einen Avocadosalat mit etwas Hähnchen. Die Kombination ist super lecker und passt optimal. Der Avocadosalat ist schnell gemacht und das gekochte Hähnchen wird gezupft. Sozusagen ein Pulled Chicken. Das Ganze solltet ihr aber wenigstens noch eine Stunde durchziehen lassen. Dann schmeckt es gleich sehr viel besser.

Arepas mit Hähnchen und Avocadosalat

Hähnchen & Avocado Salat

  • 200 g Hähnchenbrust
  • 1 Schalotte
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 schwarze Pfefferkörner
  • ½ Teelöffel Salz
  • 1 Avocado
  • 1 Esslöffel Mayonnaise
  • 1 Teelöffel Limettensaft
  • 1 rote Chili
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Teelöffel Koriander (gehackt)
  • 1 Teelöffel Jalapenos
  • 1 Knoblauchzehe

Arepas

  • 130 g Maismehl
  • 170 g Mehl Typ 550
  • 240 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  1. Eine Schalotte in kleien Würfel schneiden.
  2. 15 Minuten lang die Schalotten mit der Hähnchenbrust, dem Lorbeerblatt, dem schwarzen Pfefferkörner, dem halben Teelöffel und etwas Wasser vorsichtig köcheln lassen
  3. Dei Hähnchenbrust rausnehmen und in Alufolie wickeln.
  4. Die Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch herausnehmen.
  5. Den Knoblauch fein hacekn & die rote Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  6. Die Jalapenos fein hacken.
  7. Die Hähnchenbrust aus der Folie nehmen und mit einer Gabel zupfen.
  8. Alle Zutaten für den Salat vermengen und mit Salz abschmecken.
  9. Den Salat mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

Arepas

  1. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Alle Zutaten miteinander vermgengen.
  3. Aus dem Teig 8 Kleine Bällchen formen.
  4. Die Bällchen zu kleine Fladen formen.
  5. In einer Pfanne von beiden Seiten anbraten.
  6. Im Ofen für ca. 20 Minuten fertig garen.
  7. Zwischen 2 Arepas den Avocadosalat geben.

2017-04-12T16:05:14+00:00 September 25th, 2016|Partyrezepte, Sandwich|

Auch interessant:

11 Comments

  1. Annette Sandner 25. September 2016 at 10:28 am - Reply

    Das klingt sehr gut. Bitte mit auf die Burger Abend Liste nehmen 😉

  2. Michaela Hoechst-Lühr 25. September 2016 at 10:38 am - Reply

    Tolle Idee – da muss ich mir glatt eins nehmen

  3. Benjamin Pluppins 25. September 2016 at 11:53 am - Reply

    Geile Sache, genau nach meinem Geschmack!

  4. Diana Küchenflug 25. September 2016 at 12:39 pm - Reply

    Die sind der Hammer, ich mag Arepas unheimlich 1000leckerbissen 🙂

  5. Kevin Buch 25. September 2016 at 4:09 pm - Reply

    DAS hört sich ja verlockend an 😀

  6. happy plate 26. September 2016 at 11:21 am - Reply

    Danke!

  7. Verónica 28. September 2016 at 9:19 am - Reply

    Hallo Björn,
    Ich mache die Arepas auf venezolanische Art mit vorgekochtem Maismehl und ohne Weizenmehl. Ich werde bestimmt deine Art Arepas Teig zu machen probieren. Die sehen lecker aus!
    Liebe Grüße,
    Verónica

    • Björn 4. Oktober 2016 at 8:56 pm - Reply

      Da hat Not erfinderisch gemacht. Fand die Version aber sehr lecker. 🙂

  8. Immer wieder sonntags 2. Oktober 2016 at 7:52 am - Reply

    Geniale Kombi – lecker!

Leave A Comment