Chicken Nuggets mit Curry Sauce

Home/Streetfood/Chicken Nuggets mit Curry Sauce

Chicken Nuggets mit Curry Sauce

Chicken Nuggets mit selbstgemachter CurrysauceIch geh ja echt selten bei Fastfood-Ketten essen. Meist ist es eher so, dass ich nach 1-2 Drinks am Wochenende mal ausnahmsweise bei McDonalds lande, wo ich dann sehr gerne Chicken Nuggets mit Curry Sauce esse. So richtig weiß man zwar nie, was man da eigentlich isst, aber es schmeckt meistens ja trotzdem ganz gut. Ich habe mir mal ein paar Gedanken gemacht, wie ich leckere Nuggets auch zu Hause machen kann und habe ein tolles Chicken Nuggets Rezept entwickelt.

Chicken Nuggets mit Curry Sauce wie bei McDonalds

Chicken Nuggets selbstgemacht wie bei McDonaldsIch muss zugeben, die Idee der Curry Sauce war nicht sehr nahliegend. Ich wollte nämlich eigentlich die gleiche haben, wie es sie auch bei McDonalds gibt und dachte, dass die Basis dafür Ketchup ist und es somit eine Art Curry – Ketchup sei. Meine Version allerdings besteht aus Apfel, Curry und einer Mehlschwitze. Schön, wenn Dinge so einfach funktionieren.
Für die Chicken Nuggets mit Curry Sauce wollte ich mal etwas ausprobieren und habe daher das Hähnchenfleisch gehackt. So braucht man keine teure Technik dazu, es geht schnell und man kann den Arbeitsplatz danach einfach wieder putzen.

Chicken Nuggets mit Curry SauceIm Allgemeinen komme ich mit meinem Rezept schon sehr nahe an die Chicken Nuggets und den Curry Dip von McDonalds ran, finde ich. Das Rezept ist ziemlich schnell umgesetzt, einfach gemacht und geht ohne viele Hilfsmittel aus der Hand. Es schadet also nicht, das Ganze mal nachzukochen.

Chicken Nuggets Curry Sauce

Selbstgemachte Curry Sauce

  • 20 g Butter
  • 20 g Mehl
  • 1/4 Äpfel
  • 1 Schalotte
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 Esslöffel Zucker

Chicken Nuggets

  • 600 g Hähnchenbrust
  • 15 g Speisestärke
  • 2 Teelöffel Knoblauchpulver
  • Salz, Pfeffer
  • 30 g Mehl (zum mehlieren)

Curry Sauce

  1. Die Butter in einen Topf geben und schmelzen lassen.
  2. Die Schalotten in kleine Würfel schneiden und in die Butter geben. Das Mehl hinzufügen und für 3-4 Minuten unter Rühren zu einer Mehlschwitze verwandeln.
  3. Das Currypulver für eine weitere Minute hinzufügen.
  4. Den 1/4 Apfel in die Sauce reiben.
  5. Mit der Brühe aufgießen und den Zucker hinzufügen.
  6. Das Ganze für 4-5 Minuten köcheln lassen.
  7. Mit einem Pürierstab fein pürieren & auskühlen lassen.

Chicken Nuggets

  1. Die Hähnchenbrust für eine halbe Stunde in die Gefriertruhe legen.
  2. Die Hähnchenbrust wieder rausnehmen, in dünne Scheiben schneiden und fein hacken.
  3. Die Hähnchenbrust mit der Speisestärke, dem Knoblauchpulver, Salz & Pfeffer vermischen.
  4. Nuggets formen & diese durch das Mehl ziehen.
  5. Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Das Öl kann ruhig 1 cm hoch in der Pfanne stehen.
  6. Die Chicken Nuggets in dem Öl von beiden Seiten braten.

2017-04-12T16:05:03+00:00 März 1st, 2017|Streetfood|

18 Comments

  1. Malte Krückemeier 1. März 2017 at 12:42 pm - Reply

    Oh… eine schöne Alternative

  2. happy plate 1. März 2017 at 1:06 pm - Reply

    Da geht auch mal ganz schnell nen 20er 😉

  3. Julia Stump 1. März 2017 at 1:28 pm - Reply

    Ohh das wär jetzt geil ❤️

  4. Andreas Krebs 1. März 2017 at 1:41 pm - Reply

    Mega, ich nehm bitte ne 9er Box zum mitnehmen 😀 😀

  5. Ines Karlin 1. März 2017 at 2:45 pm - Reply

    Haha, das heißt ich klingel in Zukunft bei dir wenn ich nach dem feiern heimkomme? 😛

  6. Michaela Hoechst-Lühr 1. März 2017 at 8:28 pm - Reply

    Das mag ich auch sehr gerne! Da gehe ich gleich mal nach dem Rezept schauen. Vielen Dank

    • happy plate 1. März 2017 at 9:50 pm - Reply

      Das ist schön einfach gehalten 😀 Danke dir! 🙂

  7. Benjamin Pluppins 2. März 2017 at 9:54 am - Reply

    Ich liebe Chicken Nuggets! Die sehen echt gut aus!

  8. Sara Fischer 2. März 2017 at 10:42 am - Reply

    Hm, lecker 🙂 Das werde ich mir merken 🙂 Ich mache am Samstag Chicken Nuggets, allerdings zum ersten Mal mit Buttermilch und Sriracha-Würzung, bin schon gespannt!

  9. Malte Adrian 2. März 2017 at 11:13 am - Reply

    Sehr geiles Ding!

  10. Monica Albrecht 3. März 2017 at 7:21 am - Reply

    Geil, die sehen ja echt aus wie bei McD. Muss ich unbedingt demnächst mal ausprobieren

    • happy plate 3. März 2017 at 8:37 am - Reply

      Unbedingt! 🙂 Vielleicht schmecken die dir sogar noch besser 😉

  11. MakeItSweet 5. März 2017 at 10:08 pm - Reply

    Tolles Rezept und klingt gar nicht so schwer.

    • Björn 6. März 2017 at 10:12 am - Reply

      Ist super easy und ganz fix gemacht. Fast wie essen gehen! 😉
      happy Grüße, Björn

Leave A Comment