Ein IPA mit der Braubox von Besserbrauer

Home/Berichte, happy brew/Ein IPA mit der Braubox von Besserbrauer

Ein IPA mit der Braubox von Besserbrauer

happy plate Werbung logo

IPA aus BrauboxDas Internet ist voll von Angeboten toller und weniger toller Artikel. Bei facebook sah ich, dass ein Freund von mir die Fanpage von Besserbrauer geliked hat. Da ich mich ja gerade intensiv mit dem Brauen beschäftig,e war dies ein optimales und spannendes Keyword für mich. Nachdem ich mich ein wenig in die Materie eingelesen hatte, bin ich sofort mit der Firma in Kontakt getreten. Netterweise wurde mir eine Braubox für ein IPA (Indian Pale Ale) zur Verfügung gestellt.
Die Braubox ist über den Onlineshop von Besserbrauer erhältlich.
Hier findet ihr diesen.
Das Prinzip der Braubox ist sehr einfach:

  • besserbrauer stellt die Braubox zur Verfügung und bei Bedarf noch die nötigen Küchenutensilien
  • Man braut nach der Anleitung von Besserbrauer sein Bier. Mit einer Braubox produziert man ca. 4 Liter.
  • Für neue Brauvorhaben kann man Nachfüllpakete über den Onlineshop erhalten. Es gibt derzeit die Biertypen: Sommerweizen, Pale Ale, IPA, Hell & Dunkel.

 

BrauboxEine Braubox kostet 75,00 € und beinhaltet eine Gärflasche, ein Thermometer, ein Zutatenpaket, einen Gärstopfen und Gärspund, einen Abfüllschlauch mit Klemme, eine Bierpumpe, die Brauanleitung und Reinigungsmittel.

Man sollte sich die Anleitung gut durchlesen und auch verstehen, bevor man mit dem Brauen beginnt, denn genaues Arbeiten und Zeit sind immer wichtig beim Brauen. In der Anleitung sind alle Schritte sehr gründlich aufgeführt, außerdem werden wichtige Begriffe des Brauens erläutert und geklärt. Neben diesen super Erläuterungen gibt es auch ein Rezept für Biertreberbrot, das eine richtig super Idee ist und ausgezeichnet schmeckt. Ich werde euch in naher Zukunft verraten, wie ihr ein solches Brot selber backen könnt
Der gesamte Ablauf entspricht einem normalen Brauvorgang. Es wird gemaischt, dann geläutert, dann gehopft und schließlich erfolgt die Gärung in der Gärflasche und in den Bierflaschen.
Bei der Anleitung ist mir aufgefallen, dass man manche Prozesse besser beschreiben könnte/müsste, wie z.B. beim Maischen für 60 Minuten sollte erwähnt sein, dass man ohne ständiges Rühren eine durchgängige Wassertemperatur nicht halten kann. Mit Hilfe der Utensilien aus der Braubox lässt sich allerdings vor allem die Flaschenumfüllung sehr leicht bewerkstelligen. Das Pumpensystem ist auch pfiffig und kinderleicht. Nachdem das Bier dann einige Wochen gegoren ist, kann man sich auf die Verkostung freuen und ich war mehr als positiv überrascht, wie gut das Bier schmeckt!
Braubox Gärbehälter

Fazit: Meiner Meinung nach ist das Set für jemanden, der schon seine ersten Braugänge hinter sich hat. nicht das richtige, da der Ablauf doch sehr einfach gehalten ist. Ich glaube, dass jeder, der schon das Equipment für größere Brauvorgänge hat, auch das meiste Wissen aus den kleinen Anleitungen besitzt. Das heißt aber nicht, dass die Box schlecht sei. Ich finde sie für 75,00 € zwar  schon etwas teuer, allerdings nichts verglichen mit den Anschaffungskosten ein kleinen Heimbrauanlage. Toll finde ich auch, dass man genau die benötigte Menge an Rohstoffen erhält. Wenn man die ganzen Sache für seine Bauvorgäne kauft, bekommt man grundsätzlich mehr als man braucht und muss irgendwo die Restrohstoffe lagern. Meine Gefriertruhe ist dsaher momentan voll mit Hopfen.
Alles in allem ist die Box ein toller Einstieg in die Welt des Brauens, der einem professionell erklärt wird und mit dem man leicht begreift, was Brauen für ein Spaß (aber auch Aufwand) ist. Natürlich lässt sich das Brauen leicht in der heimischen Küche mit wenig Platzbedarf umsetzen. Natürlich kann man auch in folgenden Brauprojekten mit Hilfe der Gärflasche eigene Biersude probieren. Ich werde sicherlich mal kleinere Projekte mit der Braubox und eigenen Rezepten probieren. Vielleicht gibt es ja auch irgendwann mal ein happy brew – Bier von Besserbrauer 😉
Mit der Braubox lässt sich der Einstieg in die Welt es Brauens auf jeden Fall sehr leicht realisieren und vor den hohen Anschaffungskosten einer Brauanlage kann man super testen, ob das Brauen etwas für einen ist. Auch als Geschenk für Freunde und Verwandte fährt man mit der Braubox sehr gut.

Neugierig geworden? Dann probiere es doch einfach mal selbst aus.

2016-08-25T20:48:56+00:00 Juli 15th, 2015|Berichte, happy brew|

Leave A Comment